Coaching . Kommunikation . Training . Aufstellungswerkstatt . Teamentwicklung . Führungskräftequalifizierung . Konfliktmanagement . Change . Herrenberg 

Wissen, wo man steht: Systemisch-konstruktivistische Aufstellungsarbeit

Aufstellungsarbeit eignet sich für jeden, der im Rahmen einer beruflichen Fragestellung oder einer schwierigen beruflichen Entscheidungssituation mehr Klarheit erzielen möchte.

Aufstellungsarbeit lässt sich sowohl im Einzelsetting (im Rahmen von Coaching) anwenden oder in der Gruppe mit mehreren Personen (5 Personen aufwärts).

 

Aufstellungsarbeit für Organisationsthemen ist (neben dem Bereich der Familienaufstellung) ein eigener, seit Anfang der 90-er Jahre professionalisierter Betrachtungsfokus von beruflichen Anliegen.

Konzentration auf das Wesentliche und hohe Lösungsorientierung sind die wesentlichen Merkmale dieser Arbeit.

Der besondere Schmelz liegt zum einen im klaren, schrittweisen Aufdröseln komplexer Beziehungsstrukturen und zum anderen im Aufspüren und (Wieder-)Beleben hilfreicher Ressourcen und Potentiale.


Es geht auch mit "PEP" (PEP® nach Dr. Bohne):


An der Schnittstelle von Coaching und Aufstellungsarbeit bietet Martina Limpächer seit Sommer 2013 die sogenannte "PEP-Methode" an (Prozess- und Embodimentfokussierte Psychologie nach Dr. Michael Bohne). Bei starker Beanspruchung, die mit ambivalenten, schwierigen Gefühlslagen einhergeht oder für die Reflexion eigener Veränderungsvorhaben ist PEP eine sehr hilfreiche Herangehensweise. Auch und gerade bei Stress-Symptomatik.

Anfragen bitte gerne direkt unter 07032/ 329588 oder an info@limpaecher.de